Planetoiden
Nach oben

Astrometrie / Photometrie

Einer der Bereiche an dem Amateurastronomen mitarbeiten können ist das Vermessen der Positionen und Helligkeiten von Planetoiden. 

Bisher (Stand Sept. 2000) umfasst die vom Minor Planet Center herausgegebene Liste der Kleinplaneten mehr als 81000 Objekte, von denen bisher mehr als 17000 offiziell numeriert wurden.

Diese 17000 nummerierten Kleinplaneten wurden über einen langen Zeitraum immer wieder beobachtet und Ihre Position gilt als gesichert.

Alle anderen Kleinplaneten, werden erst seit wenigen Jahren beobachtet, viele davon sind wiederum  Neuentdeckungen, oder Kleinplaneten von deren Existenz man erst  seit wenigen Monaten weiß. Hier sind Nachbeobachtungen deshalb sehr erwünscht.

Mit den heutzutage erhältlichen CCD-Kameras und einem Teleskop, kann man dank der zur Vermessung der Bilder erhältlichen Software, in relativ kurzer Zeit sehr genaue Positionsmessungen an den Kleinplaneten vornehmen und zur weiteren Auswertung an das Minor-Planet-Center senden.

Die vom Minor-Planet Center geforderte Genauigkeit der Messungen, Abweichung < als 1" läßt sich auch vom Amateur durchaus erreichen.

Ich verwende die Software Charon der Projektgruppe Pluto. Diese Software sucht  vollautomatisch nach Referenzsternen  im CCD-Bild, Voraussetzung RA und DEC  und Aufnahmezeitpunkt (Mitte der Aufnahme) sind bekannt.

Charon läßt sich im großen Umfang, was die Abweichung der Genauigkeit der Positionen der Referenzsterne, den zu verwendenden Sternkatalog, die Methode der Messung etc. angeht einstellen.

Steht die aktuelle Kleinplaneten-Liste (MPCORB) des Minor-Planet Centers zur Verfügung, kann die Bezeichnung des zu vermessenden Kleinplaneten im Programm angeben werden. Dann läßt sich sofort erkennen, inwieweit die gemessene von der berechneten Position abweicht.

Bei zu großen Abweichungen sollte überprüft werden ob die vorgenommenen Einstellungen in Charon richtig sind und die im Header des Bildes eingetragene Aufnahmezeit und das Datum stimmen.

Ist alles richtig, kann man seine Messungen dem Minor-Planet-Center per E-Mail zusenden und erhält falls die Messungen den Ansprüchen genügen einen Observatory-Code.

Vorher sollte man auf alle Fälle das "Guide to Minor Body Astrometry" des MPC lesen um sich das nötige Know-How anzueignen.

Sehr gute Artikel und Tips zum Thema Kleinplaneten gibt es bei: